Dienstag, 7. November 2017

Rezension zu 'Was uns ganz macht' von Kendra Fortmeyer


Vielen lieben Dank an den Oetinger-Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Es hat mich sehr gefreut eins bekommen zu haben und ich habe es super gerne gelesen.




Titel: Was uns ganz macht
Autorin: Kendra Fortmeyer
Verlag: Oetinger-Verlag
Seitenzahl: 390
Preis: 18,99€ (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 25.09.2017
Genre: Jugendbuch



Inhaltsangabe

Für die Liebe musst du nicht perfekt sein! Morgan hat ein Geheimnis. Sie ist anders als die anderen und das hat sie siebzhen Jahre für sich behalten. Eines Tages beschließt sie, sich nicht länger zu verstecken und wird unfreiwillig zum Internetstar. Die Medien reißen sich um das vermeintlich unperfekte Mädchen. Im Krankenhaus lernt sie kurz darauf Howie kennen, der büchtäblich ihr perfektes Gegenstück ist. Sie könnten sich gegenseitig heilen, aber können sie sich gegenseitig auch ganz machen? 
Einfühlsames Plädoyer wider Perfektionismus und Schönheitswahn.




Erster Satz

"Ein Mädchen wie ich hat genau zwei Möglichkeiten."

Autorin

Kendra Fortmeyer, in North Carolina geboren, hat als ehemalige Lehrerin und Jugendbibliothekarin einen Studienabschluss in Kreativem Schreiben erworben.
Sie lebt heute in Austin, Texas.

Zitat

"Mein Geheimnis ist raus.
Und jetzt meint die ganze hässliche, beängstigende Welt, sie hätte das Recht, reinzukommen."



Eigene Meinung

Pro: 

- Kendra Fortmeyer hat mit dieser Geschichte eine super Idee entworfen, welches zur heutigen Gesellschaft passt und wovon sich viele Menschen angesprochen fühlen müssten

 - Sie plädiert gegen den Schönheitswahn und Perfektionismus der heutigen Gesellschaft, was ich sehr wichtig finde, wie schon in meiner letzten Rezension zu 'Pretty'

- Sie schreibt ein Jugendbuch, welches nicht nur diese Altersgruppe eingrenzt, sondern auch Erwachsene zum Lesen dieses Buches angeregt sein dürfen.

- Die Charaktere in diesem Buch sind alle sehr unterschiedlich - nicht nur vom Aussehen her, sondern auch von ihrer Art, sodass ich mich mit einer Person gut identifizieren konnte

- Der Schreibstil der Autorin ist sehr direkt und einfach zu verstehen

- Das Cover und der Titel haben mich sofort angesprochen, denn sie versprachen mir eine fesselnde Freundschafts- und Liebesgeschichte, die ich leider in anderer Art und Weise und Form erwartet habe.


Kontra:

- Die Hauptprotagonistin Morgan war für mich einfach zu schwammig und undeutlich beschrieben, denn ich konnte mich bis zum Schluss des Buches überhaupt nicht in ihre Gedankengänge einfühlen und einen Bezug zu ihr aufbauen.

- Die Geschichte hat sich mir persönlich zu viel im Club abgespielt

- Die Geschichte konnte mich leider nicht fesseln - leider hatte ich nie das Bedürfnis weiterzulesen, sondern musste mich immer wieder zwingen weiterzulesen

- Mir haben leider die Nebengeschichten nicht so gut gefallen, aber das ist ja Geschmacksache - am Besten lest ihr das Buch selber und bildet euch eure eigene Meinung.


Bewertung

★★★

1 Kommentar:

  1. Hi, :)

    ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und direkt mal hier geblieben. Als ich in deinem Header New Adult gelesen habe war mir klar ich muss mich auf deinem Blog etwas umschauen, ich liebe New Adult Bücher auch sooo! *-* Leider berichten nicht viele Bücherblogs über New Adult Bücher daher bin ich froh immer neue Blogs zu entdecken die ebenfalls über dieses Genre berichten.

    Das Buch ist irgendwie an mir vorbeigegangen, aber es klingt eigentlich echt toll. Hmm Schade das es dich nicht komplett überzeugt hat, aber ich gebe dem Buch glaube ich noch eine Chance.

    Liebe Grüße Sani von https://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/
    (würde mich sehr über einen Besuch von dir freuen :) )

    AntwortenLöschen