Donnerstag, 20. April 2017

(Rezension) Bei den Wölfen - Sarah Hall

Bei den Wölfen - Sarah Hall


Zunächst, vielen Lieben Dank an das Bloggerportal und den Knaus Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.







Titel: Bei den Wölfen
Autorin: Sarah Hall
Verlag: Knaus Verlag
Seitenzahl: 448
Preis: 19,99€ (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 26.09.2016

Genre: Roman


 I N H A L T 

 Eine starke Frau zwischen Wildnis und Zivilisation – „Sarah Halls Prosa ist meisterhaft.“ Chicago Tribune In Sarah Halls außergewöhnlichem Roman verbinden sich eine lyrische und zugleich kraftvolle Sprache, starke und ungewöhnliche Bilder, vielschichtig-schillernde Figuren sowie ein attraktives Thema zu einem Leseerlebnis der Extraklasse. Eigentlich wollte Rachel Caine nie mehr nach England und zu ihrer schwierigen Familie zurück. Die Wolfsexpertin lebt seit zehn Jahren in Amerika und geht in ihrer Arbeit auf. Doch das Angebot eines exzentrischen Earls, auf seinen Ländereien ein Wölfspärchen anzusiedeln, stürzt sie in Konflikte. Zu ihrer eigenen Überraschung ist die Heimkehr und die intensive Arbeit in der wilden Landschaft des Lake District die beste Medizin für ihre Seele. Aber als Rachel merkt, dass ihr Arbeitgeber die Wölfe für seine dubiosen politischen Ziele einsetzen will, muss sie sich entscheiden. (www.lovelybooks.de)


 Z I T A T 


"Es wird Ärger geben, das weiß sie, denn die Wölfe sind nie ohne Feinde, sie sind als Spezies zu erfolgreich, zu gut in dem, was sie tun." (Zitat aus 'Bei den Wölfen')



 C O V E R  +  T I T E L  

Sowohl das Cover als auch der Titel passen perfekt zum Buch.
Cover passt zum Titel und Titel zum Cover! 
Als ich das Buch beim Bloggerportal gesehen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt lesen möchte, denn ich liebe Wölfe. Immer wenn ich sie auf Bildern sehe, haben sie eine total positive Wirkung auf mich.
Der Wolf und das Mädchen sind auf dem Bild perfekt in Szene gesetzt und passen super gut zusammen.
Es fühlt sich auch direkt so an, als wären sie ein Herz und eine Seele auf dem Cover.
Beide strahlen Unmengen an Selbstbewusstsein aus mit dem strengen Blick nach vorn. Es wirkt zudem sehr kühl und streng, aber dennoch von stärke geprägt.




 E R S T E R   S A T Z 

"Es kommt nicht oft vor, dass sie von ihnen träumt."



 A U T O R 

Sarah Hall, 1974 geboren lebt mit ihrer Familie in Norfolk, nachdem sie Literatur studierte. Sie veröffentlichte bereits sechs Bücher, welche alle bedeutende Preise gewannen.

Ihr Roman 'Bei den Wölfen' verbindet sie eine lyrische und kraftvolle Sprache zu einem einmaligen Leseerlebnis.



 E I G E N E   M E I N U N G 

Zunächst muss ich sagen, dass ich das Buch angefragt habe, weil ich Wölfe liebe und alles was mit Wölfen zu tun hat. Ich weiß auch gar nicht genau woher das kommt. Ich habe diese Wesen schon immer bewundert, genauso wie Huskies. Sie strahlen stärke und perfektion aus, das finde ich unbeschreiblich toll.

Dazu fand ich, dass der Klappentext dem Leser eine Geschichte über eine starke selbstständige Frau verbunden mit der Wildnis und somit dem Wolf bietet.

Vielmehr geht es in dem Buch aber um Rachel, also die Hauptprotagonistin. 
Man benötigt keinerlei Grundwissen über Wölfe, um sich in dem Buch fallen zu lassen, da diese eher in den Hintergrund gerückt sind, was ich wirklich sehr schade fand, denn das ist doch der Titel des Buches.
Was ich außerdem etwas gewöhnungsbedürftig empfand war, dass das Buch nicht in Kapitel sondern in sehr lange Absätze eingeteilt ist, sodass man nicht mal eben 20 Seiten lesen kann und wenn man müde wird abends, beim nächsten Kapitel aufzuhören. Das habe ich einmal gemacht, mitten im Absatz und danach fand ich es sehr schwer wieder reinzukommen.

Am Anfang viel es mir sehr schwer, mich auf die Geschichte einzulassen, da es nach meinem Geschmack zu lange gedauert hat, bis der spannende Teil der Geschichte losging. Peu a Peu, bin ich immer weiter in das Buch eingetaucht, bis es mich nicht mehr losgelassen hat. Die letzten 150 Seiten habe ich rasend schnell gelesen, da ich wissen wollte wie es mit Rachel ausgeht.

Insgesamt kann ich dem Buch nicht mehr als 3 Sterne geben, da es mir sehr an dem Thema Wölfe gefehlt hat und der Schreibstil für mich sehr gewöhnungsbedürftig war.




 B E W E R T U N G 

★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen